Datum
18. Februar 2016
Autor
von Nils Keller
Thema
Online

Wann sich ein Website-Relaunch lohnt

Anzeichen, Tipps und Tricks für eine nötige Erneuerung

Wie die Zeit doch vergeht. Gefühlt gestern feierte die ganze Welt die Jahrtausendwende, das Internet steckte immer noch in den Kinderschuhen und schon ist manches obsolet, was damals – oder auch nur vor fünf Jahren – der neueste Stand der Technik war. Die Unternehmenswebsite ist für viele potenzielle Kunden der erste Berührungspunkt, den sie mit einem Anbieter haben. Diese Visitenkarte sollte also alle relevanten Informationen bereithalten und zeigen, dass die Firma up to date ist. Sonst haben Besucher wenig Vertrauen in die Kompetenz des Unternehmens.

Zeit für eine Generalüberholung?

Um zu ermitteln, ob ein Website-Relaunch nötig ist, können eine Reihe von Faktoren geprüft werden. Je nachdem, welche und wie viele der Anzeichen  für einen Relaunch sich häufen, reicht ein kleiner Eingriff oder wird eine komplett neue Webseite notwendig. Nachfolgend eine Liste der wichtigsten Faktoren, die für einen Website-Relaunch sprechen.

Top-Anzeichen:

1. Schlechte SEO-Performance

  • Die Anzahl der Website-Besucher ist überschaubar. Relevante Anfragen über das Kontaktformular bleiben aus.
  • Wenn es gut läuft, erscheint die Website bei Google unter dem Firmennamen. Bei organischen Begriffen, die zum Geschäftsfeld des Unternehmens passen, liegt die Konkurrenz aber meilenweit vorne.
  • Es wird viel Geld für Google AdWords-Kampagnen ausgegeben, um Suchwörter wie z.B. Produktnamen zu vermarkten.

2. Usability

  • Die Website weist eine hohe Absprungrate auf (50% und höher).
  • Die Verweildauer auf einzelnen Seiten ist sehr kurz (wenige Sekunden).
  • Neue Besucher finden sich in der Struktur der Website nicht zurecht. Einfacher Check: Unbeteiligte auf die Seite führen, und ihnen eine konkrete Aufgabe stellen. Auch die Klickpfade aus der Webanalyse können aufschlussreich sein.

3. Mobile-Tauglichkeit

  • Die Seite arbeitet mit festen Breiten, und ist auf mobilen Geräten nur mit Zoom verwendbar.
  • Für Touch-Geräte ist die Navigation völlig ungeeignet.
  • Die Website enthält Flash-Elemente, die auf mobilen Geräten nicht dargestellt werden können.
  • Bei Framesets oder tabellengestützten Layouts auf der Website ist ein Relaunch bitter nötig!

4. Flexibilität

  • Zusätzliche Menüpunkte, Spalten oder andere Änderungen sind nicht oder nur schwer möglich. 
  • Inhaltliche Updates an der Webseite kann nur der interne Systemadministrator vornehmen.

5. Optik

  • Die Akzeptanz und der Verbleib auf einer Webseite hängen nicht zuletzt auch vom optischen Erscheinungsbild eines Webauftritts ab. Verursacht die Seite ein 90s-Flashback, ist es Zeit für den Relaunch.

6. Sicherheit

  • In Zeiten der Cyber-Kriminalität nimmt auch das Thema Sicherheit und Verschlüsselung bei der Übertragung von Daten einen immer höheren Stellenwert ein. Werden in Formularen sensible persönliche Daten abgefragt, ist ein SSL-Zertifikat sinnvoll.
  • Ein SSL-Zertifikat

    • ermöglicht die Verschlüsselung aller zwischen Server und Computer ausgetauschten Daten. D.h. diese Daten sind abhörsicher.
    • garantiert Echtheit der Webseite bzw. des kontaktierten Servers.
    • ist ein offizieller Ranking-Faktor bei Google.
    • stellt ein vertrauensbildendes Element für Webseitenbesucher dar.

  • Erwägt ein Unternehmen Online-Zahlungen zu ermöglichen, sind jedoch noch weitere Sicherheitsmaßnahmen notwendig.

7. Social Media

  • Auch wenn ein Unternehmen selbst nicht in sozialen Netzwerken und Medien aktiv ist, empfiehlt es sich, Share-Funktionen zu integrieren.
  • Minimaler Aufwand bei potenziell großem Multiplikationseffekt, da Besucher die Inhalte in den entsprechenden Netzwerken teilen können.
  • Die Implementierung von sogenannten Open Graph Tags sorgt dafür,  dass die geteilte Seite in sozialen Netzwerken wie z.B. Facebook mit einem selbst definierbaren Titel, der gewünschten Beschreibung und entsprechendem Vorschaubild dargestellt wird.

8. Geschwindigkeit

  • In Zeiten einer High-Speed-Gesellschaft reichen wenige Klicks um die gewünschten  Informationen und alternative Angebote auf einer anderen Webseite zu finden.
  • Bei hohen Ladezeiten des Webauftrittes sind Nachbesserungen dringend erforderlich.

9. Inhalte

  • Ziel der Webseite ist es, neue Kontakte und Interessenten für sich zu gewinnen, als Experte auf seinem Gebiet wahrgenommen zu werden sowie ein positives Gesamtbild abzugeben.
  • Unternehmen müssen sich präsentieren, den Besuchern möglichst auf jeder Seite helfen, mit ihnen in Kontakt zu treten, ihre Arbeit und ihre Projekte präsentieren. Das geht nicht in zwei Sätzen.
  • Doch auch zu lange, ausschweifende Texte geben Anlass für eine Überarbeitung. Webtexte sollten schnell greifbar und übersichtlich sein. Denn die High-Speed-Gesellschaft überfliegt Texte in der Regel nur kurz und scannt die wichtigsten Eckdaten. Dabei hilft eine wohl überlegte Struktur mit Absätzen, Unterüberschriften, Listen oder Schaubildern. Weitere Tipps zum Texten für das Internet gibt es hier.

10. Struktur

  • Hat  sich im Laufe der Jahre eine Struktur auf der Webseite etabliert, welche es dem Besucher schwer macht sich zurechtzufinden, ist es Zeit für den Relaunch.
  • Unübersichtliche Strukturen entstehen z.B. durch

    • sehr viele Navigationsebenen mit einer Unzahl an Untermenüpunkten,
    • eine unschlüssige bzw. nicht nachvollziehbare Eingruppierung der verschiedenen Inhalte und Themen,
    • veraltete und überflüssige Seiten oder
    • die fehlende Darstellung der aktuellen Position, an der sich der Besucher gerade befindet.

  • Ein Relaunch sollte schließlich in Erwägung gezogen werden, wenn

    • wichtige Inhalte wie z.B. Kontaktmöglichkeiten nur sehr umständlich und durch viele Klicks erreichbar sind oder
    • die Seite rein aus Sicht des Unternehmens, rund um internen Jargon und Produktnahmen aufgebaut ist, sich aber nicht an der Sicht der Besucher bzw. der aktuellen und potenziellen Kunden und deren Leidensthemen orientiert.

Eine lange Liste mit einigen schwierigen To-dos. Doch ein Website-Relaunch ist gar nicht so kompliziert und langwierig, wenn man strukturiert vorgeht und einige Grundregeln beachtet.

Laden Sie die Checkliste herunter und erfahren Sie, worauf Sie bei einem Website-Relaunch achten müssen.

 

Zusätzlich haben wir Ihnen die 10 Anzeichen kompakt als Download zusammengestellt.

 

Benötigen Sie Unterstützung für Ihren Website-Relaunch?

Einfach Kontaktformular hier ausfüllen und wir melden uns bei Ihnen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Noch nicht bewertet

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen